Keine Schließung des Theaters am Winterfeldtplatz – Hans Wurst Nachfahren müssen bleiben

Und wieder droht ein Stück gewachsene Kiezkultur in Berlin zu verschwinden: Das „Theater am Winterfeldtplatz“ auch bekannt als Puppentheater „Hans Wurst Nachfahren“ steht nach 33 Jahren vor dem Aus. Der neue Privateigentümer möchte das Theater für andere Zwecke nutzen und setzt die Theatertruppe zum Ende der Spielzeit (Juni 2015) vor die Tür.

Für ganze Generationen von Berliner*Innen gehörten die mannshohen Stab-, Hand-, Marionetten- und Klappmaulpuppen von Hans Wurst Nachfahren zur Kindheit. Und die Beliebtheit ist ungebrochen: 2013 gab es fast 300 Vorstellungen mit rund 25.000 Gästen.

Für Berlins Kitas und Schulen ist das Theater eine Institution, das dazugehörige Café und die Sonnenterasse neben dem Spielplatz am Winterfeldplatz ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

1,25 Millionen Euro hat der Berliner Senat aus öffentlichen Mitteln 1991 investiert, um das gelbe Haus am Winterfeldtplatz, für das Figurentheater umzubauen. Im Gegenzug verpflichtete sich der damalige private Eigentümer die Räumlichkeiten mindestens 20 Jahre kulturell zu nutzen.

Nun ist diese Phase der Nutzungsbindung ausgelaufen, Senat und Bezirk haben – leider – versäumt, sich rechtzeitig für die langfristige Standortsicherheit einzusetzen.

Das Haus ist in baulich gutem Zustand und könnte noch auf Jahre in Betrieb bleiben. Stattdessen wurden die Räumlichkeiten jetzt verkauft. Der neue Eigentümer will das Figurentheater loswerden und anderer Raum ist nicht in Sicht.

Wir fordern die politisch Verantwortlichen im Bezirk und Senat auf, sich phantasievoll dafür einzusetzen, dass dieser Fehler korrigiert wird und dass das „Theater am Winterfeldplatz“ auch weiterhin von den Hans-Wurst-Nachfahren bespielt werden kann.

Hier geht es zur Open Petition Online

Upodate vom 13. März 2015!

Dem kleinen Kaspar den Hals zu retten!

Die Unterschriftenaktion hat innerhalb weniger Tage Erstaunliches bewirkt. Der neue Eigentümer des Theaters hat – von sich aus – ein Gespräch angeboten…..

Dazu und zu unseren eigenen Lösungsvorschlägen möchten wir am Sonnabend, den 28.03.2015 vor dem Theater zu einer großen öffentlichen Aktion einladen.

Wir erwarten reichlich Besuch aus den Grundschulen und Kitas und natürlich vom Wochenmarkt und brauchen deshalb dringend Eure praktische Hilfe.

Das erste Helfertreffen soll an diesem Sonnabend ab 12 Uhr im Puppentheater stattfinden.

(Wer nicht pers. kommen kann, melde sich bitte unter jdannert(at)web.de)

Initiative Kiezkultur – Rettet das Theater am Winterfeldtplatz

Kommentare sind geschlossen.

  LOGIN