Keine Angst vor Vielfalt – für ein buntes Berlin!

Wir wollen mit Euch über Pegida/NoPegida sprechen, die Gefährlichkeit der neuen Montags-Demos erörtern und einen Einblick in die derzeitige Situation im Containerflüchtlingsdorf Berlin Buch vermitteln.

• Pegida – wer-was ist das, warum erachten wir sie für gefährlich und was können wir tun

• die Situation in Berlin-Buch (Flüchtlingscontainerdorf): Containerdörfer grenzen Flüchtlinge aus und haben eine stigmatisierende Außenwirkung

Am Sonntag, den 1. Februar 2015 von 13:00 bis 15:00 Uhr.

Im Piraten-Vor-Ort-Büro in der Crellestraße 33, 10827 Berlin (Nahe S-Bhf. Julius-Leber-Brücke (Achtung: Bus-Ersatz-Verkehr auf der S-Bahn-Nord-Süd-Strecke!), U-Bhf. Kleistpark <- Fahrstuhl vorhanden.) Wen könnt Ihr dort treffen? Alexander Spies, Abgeordneter der Piraten-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, für den Einblick in Berlin-Buch: Fraktionäre der Piraten in der BVV Berlin-Pankow Wir würden uns freuen, viele Gäste begrüßen zu dürfen!

Wir bitten, behinderungsspezifischen individuellen Bedarf frühzeitig mitzuteilen.
Die Veranstaltung ist auch in Leichter Sprache.

——-
Kontakt:
Piraten-Vor-Ort-Büro
Alexander Spies & Simon Kowalewski
Crellestr. 33, 10827 Berlin
Tel: 030/658 399 22
E-Mail: aspies(at)piratenfraktion-berlin.de
Facebook: https://www.facebook.com/vorortbuero
Blog: http://vorortbuero.de/

Kommentare sind geschlossen.

  LOGIN